Foren » www.Kornnatterforum.de » Ernährung » WIE mit frost RICHTIG füttern ??

Wie das Thema schon sagt, wollte ich fragen wie man eine Schlange mit Frostfutter füttert. Und auch WELCHES futter soll ich nehmen? meine KN ist ca. 30cm ist ne 0.1 snow... habe auch eine pinzette dafür aber halt nch nie gefüttert.

danke im voraus für antworten!

LG
vince
meine is ca 40cm lang grob geschätzt und fütter pinkis auch frost lass ich ca 45 min bei zimmertemp auftauen dann ca 3-4 min in WARMES wasser legen ich mach ds ned direkt ins wasser sondern mäusle in gefrierbeutel und denn ins wasser damit die maus etwas warm wird und dan mit der pinzette ich sags ma so arsch packen und in die futter box ich muß nedmal fuchteln ärgern oder sonstwas sobald ich nen meter von der box mit der maus bin fängt mein weibchen schon an zu suchen greift sofort an so mach ichs bis dato 0 probleme
setzt du deine schlange in ein anderes terrarium (futterbox) wenn du sie fütterst? was bringt das?
na ganz einfach
wenn du deine kleine im terra immer füterst und dann mal nur reinpackst wegen wasserwechsel oder kot rausholen kann sie denken fressen.
wenn du sie aber in einer anderen box füterst kennst sie es nicht das es was im terra gibt und sie beißt dann auch weniger oder garnicht
Außerdem besteht so nicht die Gefahr, dass die Schlange mit der Maus etwas von dem Bodengrund frisst, der ganz sonst eventuell zu Verstopfungen führen!

Ich habe heute wieder im Fernsehen so n Typen gesehen, der alles falsch gemacht hat und die Händer überm Kopf zusammen geschlagen: Er hat die tiefgefrorenen Ratte einfach so in n Eimer heißes Wasser geschmissen (ein Fest für alle Keime), dann die kladder-nassen Ratten an seinen Schlangen verfüttert, die zu dritt in einem viel zu kleinen Terra saßen und natürlich erstmal schön Bodengrund mitgefressen haben. Aber Hauptsache, der Typ ist "Sammler exotischer Tiere":autsch:.
Coole Nummer so einem gehören die Tiere Weggenommen!!!! :autsch:

Wo und wann kam das denn ich habe es leider nicht gesehen aber hab Lust mich mal wieder so richtig schön aufzuregen:wut:

Wenn ich so was schon höre bzw.lese da bekomm ich KREISLAUF :wut:
bin zwar auch nich der Professor aber man informiert sich und versucht so gut wie möglich für seine Tiere zu sorgen!

verärgerte Grüße

Timo
Zitat:

Original erstellt von: Lenny
Coole Nummer so einem gehören die Tiere Weggenommen!!!! :autsch:

Wo und wann kam das denn ich habe es leider nicht gesehen aber hab Lust mich mal wieder so richtig schön aufzuregen:wut:

Wenn ich so was schon höre bzw.lese da bekomm ich KREISLAUF :wut:
bin zwar auch nich der Professor aber man informiert sich und versucht so gut wie möglich für seine Tiere zu sorgen!



Du sagst es! Ich behaupte auch nicht alles zu wissen, aber ich bin auch nieman, der seine Tiere als Statussymbol benutzt! Der Typ war echt der Härte. Das kam auf Vox in meiner geliebten Sendung (Achtung, Ironie) "Wildes Wohnzimmer". Der Typ hieß Tom Beser und ist "Künstleragent" und er hält diverse exotische Tiere (bevorzugt Albinos) und kommt sich wahnsinnig toll dabei vor!
Sorry, fürs Offtopic, aber irgendwo muss ich mich gerade mal über den aufregen:wut:

@vincent: Ein weiterer Vorteil des seperaten Fütterns in einer Box ist, dass du die Schlange ohne Stress regelmäßig wiegen kannst und das solltest du auch machen. Da sieht man am schnellsten, wenn etwas nicht stimmt, weil sie nicht zu nimmt oder auf einmal an Gewicht verliert.
03.10.2009 23:18:57: Dieser Beitrag wurde editiert, von ButterSnow
Bis auf den Kram mit dem ständigen Wiegen mache ich das genauso.

Tiere in die Futterbox, trockenes, aufgetautes und handwarmes Futtertier dazu und gut. ^^

Gewogen wird bei mir erst, wenn ungewöhnliche, lange Fresspausen eintreten oder eine Verpaarung stattfinden soll.

LG
Seriva
Ich wiege auch bei jedem Füttern. Macht eigentlich kaum zusätzliche Arbeit, aber man hat einen Überblick. Natürlich wachsen die Tiere nicht strinkt linear, aber wenn eine Jungschlange anständig frisst, dann sollte sie auch (egal wie viel jetzt) zunehmen.
Hab mal gelesen, dass es im Durchschnitt 1/3 des Futtertieres ist, was da "hängenbleibt". Wenn die Gewichtszunahme mehrere Mahlzeiten hintereinander bei Null oder sogar im Minus liegt, würde ich das Tier mal durchchecken lassen.
Huhu,

also ich fütter auch alle einzeln in separaten BraPlastDosen.
Die Dosen sind mit dem jeweiligem Namen beschriftet, so dass jede ihre eigene hat.
Ich wiege sie vor jeder Fütterung - die Dose wiegt 58g das braucht man dann nur abzuziehen - und dokumentiere das im Snakemanager.
Auch Besonderheiten wie Schuppentrübung,Häutung und was das jeweilige Tier zu fressen bekommen hat trage ich dort ein, so verliere ich den Überlblick nicht ;)
Zum Thema auftauen, mache ich genauso wie die anderen - ab in nem Gefrierbeutel und im Warmen Wasserbad angewärmt - fertig.

Sonst gibt es dazu denke ich auch nicht mehr zu sagen, oder ?? :????:

Lg
Jenny
Doch ! gibt noch was zu sagen/fragen !
war letztens im Futterhaus und da hatte mir der mann der sich da mit schlangen auskennt und selber kornis hält gesagt, dass er sie immer !in! warmem wasser auftaut also packt sie in das warme wasser rein und packt se nich innen gefrierbeutel. damit sie weich werden
Damit sie weich werden? Was soll den der Quatsch?
Das ist ne Maus und kein Badeschwamm!

Man KANN die Maus auch ganz normal an der Luft langsam auftauen lassen und dann kurz vor der Fütterung in warmes Wasser schmeißen. Muss man dann halt vorher abtrocknen.
In der freien Natur kriegt die Schlange doch auch keine Wasserlaichen.
Im Gefrierbeutel ins Wasser hat den Vorteil, dass gerade bei Babymäusen kein Geruch abgewaschen wird und so der "Jagdinstinkt" eher angesprochen wird.
Ich würde die Viecher nicht ins Wasser schmeißen.
Manche meiner NZ nahmen die Pinkies dann nicht an, da der eh schon schwache Mausgeruch vom Wasser noch weiter "verwässert" wird.

Deshalb taue ich nur in Tüten auf, so hält sich das "Aroma".

LG
Seriva
Frei nach dem Motto:

Aussen Topitz, Innen Geschmack

gell Seriva
Zitat:

Original erstellt von: vincent98
Doch ! gibt noch was zu sagen/fragen !
war letztens im Futterhaus und da hatte mir der mann der sich da mit schlangen auskennt und selber kornis hält gesagt, dass er sie immer !in! warmem wasser auftaut also packt sie in das warme wasser rein und packt se nich innen gefrierbeutel. damit sie weich werden



Wer immer dir das erzählt hat, hat keine Ahung! Mach das bloß nicht so! Erstmal zieht das wahnsinnig viele Erreger an, wenn du die Maus im warmen Wasser auftaust! Du schaffst ja quasi einen Brutkasten für Bakterien! Das Futter muss so schonend wie möglich aufgetaut werden, auch um die Nährstoffe zu erhalten! Also bei nem großen Futtertier am besten über Nacht im Kühlschrank oder ein kleines bei Zimmertemperatur!
Wenn die Tiere nur körperwarme Futtertiere annehmen, kann man nach (!) dem Auftauen das Tier nochmal kurz (3 Minuten) in einer Tüte (!) in warmes Wasser legen! Warum sollen die Tiere denn weich werden? Das ist ja Quatsch!
Ich tu meine Frostis in ner kl Plastikbox und stell se oben aufs Terrra wo der spot drunter hängt(da ists schön warm)!Dann wart ich halt bisse angerichtet sind und werden verfüttert!

Im Winter mach ichs auch schon mal auf der Heizung!
Also mir wurde hier im forum von linda gesagt dass man die mäuse 10 minuten ins warme wasser legt zum auftauen. da ich früher nur lebend gefüttert habe wusst ich das net. ich habs bis jetzt immer so gemacht.
Also...wenn ich die Maus mit heissem Wasser 10 min.l auftaue werden wohl auch nicht mehr Bakterien drinnen sein als wenn ich sie 2 Stunden langsam bei Zimmertemperatur auftaue.

Jeder machts halt anders.

Ich taue bei Zimmertemperatur auf und giesse am Ende kurz heisses Wasser drüber damit sie halt wärmer sind.

Keine Ahnung obs bei der Auftauerei ein extrem richtig oder falsch gibt.

Bäuerchen machen die Nattern ja nicht...:)
Die schonendste Art Fleisch aufzutauen ist die, die am längsten dauert. Fakto gilt dies auch für die Mäuse.

Desto schonender aufgetaut wird, umso weniger Nährstoffe gehen bei dem Prozess flöten, ich hab zwar keine Quelle zur Hand, aber wer schnell googelt wird genügend dazu finden.

Ich handhabe es in etwa so wie Beatrice, nur das ich meine Mäuse direkt in kaltes Wasser lege und kurz vor der Fütterung das kalte durch warmes austausche, um die Mäuse nicht in Raumtemperatur zu verfüttern sondern leicht angewärmt.

edit:

Ich schmeiss die Mäuse direkt in das Wasser, ohne sie in eine Tüte zu stecken, meine Tiere machen deshalb keine Probleme und dem Wasserhaushalt wirds auch nich schaden :)
13.10.2009 09:38:54: Dieser Beitrag wurde editiert, von Andre
Kurz und knapp :

ich mach es ebenso,wie Beatrice. Bisher nie Probleme gehabt.

LG,Laura
Dito.
In heißes Wasser sollte man sie aber eh nicht schmeißen, dann gehen die Vitamine flöten.
Hi Leute,
habe sie nicht in warmes wasser direkt gemacht als ich sie gefüttert hab.
Habe sie in ziploc vorher gemacht.
die schlange hat die mäuse super angenommen.
mache das jetzt immer so

LG
Vince
:hupf2:
Lass die Maus aber am besten erst bei Zimmertemperatur auftauen und leg sie dann nur kurz ins warme (nicht zu heiße) Wasser! Sonst kann es echt sein, dass es auf Dauer eine Unterversorgung mit Vitaminen und das wäre für die Entwicklung deiner Schlange nich so vorteilhaft.
Ansonsten ist n Ziploc schon mal super!
Huhu ich hab auch mal ne frage hab darüber gar nichts im forum gefunden...
wie holt ihr eure Schlange immer aus dem Terra wenn ihr sie in futterboxen füttert?? Räumt ihr immer das ganze Terra um, damit ihr die schlange bekommt oder wie macht ihr das....
Also wenn meine in der Wetbox liegt ist das kein problem, aber abends ist das auch selten, da man die ja abends (dämmerungsZeit) füttern soll mach ich das auch und dann ist meine Schlange aber meist unterwegs und wenn ich sie dann berühre verschwindet sie, ich will aber nicht jedes mal das terra auseinader nehmen ... vielleicht habt ihr ja ein guten Tipp wie ich das am besten machen kann

LG
Also, am Anfang habe ich das so gemacht:
1) gucken, wo die Schlange sitzt (das Terra ist so eingerichtet, dass ich aus verschiedenen Winkeln fast überall reingucken kann, ansonsten bleiben als Versteck zwei Rindenstücke)
2) Versteck hochnehmen, Schlange langsam greifen
Hat gut funktioniert, aber das musste ich halt machen, bevor das Licht ausging. Es war ja auch schon abends, aber eigentlich nicht ganz naturgemäß.

Mittlerweile warte ich, bis mein Amelbock abends unterwegs ist. Dann schiebe ich eine Scheibe ein Stückchen auf, setze mich davor und es dauert nie länger als 10min, bis er von allein rauskommt. Keine Ahnung, ob er das Prozedere schon mit Mahlzeit assoziiert. Aber das funktioniert für mich super und da ich ihn weder in seiner momentanen Aktivität stören noch jagen muss, läuft das entspannt und stressfrei für uns beide. :)
@mariken cool werd ich auch mal ausprobieren.
meine questscht sich abends wenn sie hunger hat manchmal gegen die scheibe damit ich sie rausholen komme :D
Cool ! :cool+:

Meine bringt mir sogar manchmal ihr Halsband und ihre Leine, damit ich mit ihr Pipi machen gehe !
Zitat:

Original erstellt von: waldkatze79
Cool ! :cool+:

Meine bringt mir sogar manchmal ihr Halsband und ihre Leine, damit ich mit ihr Pipi machen gehe !




is ja gar nichts kätzchen - ich geh mit einem meiner böcke ab und an noch auf ein bier in die kneipe um die ecke.
und dann reden wie - eben so wie es männer machen :cool+:

have a nice day
bluestreak
Das liegt wohl daran dass ich nur Mädels halte, die würden eher gerne shoppen gehen.....http://www.kornnatter.de/modules/Forum/smf/Smileys/default/loldbz_2.gif
bei schuhen hättet ihr aber ein problem :geil:

have a nice day
bluestreak
Ich werde mir niemals einen weiblichen Scolopender kaufen. ^^
Die kriegt man aus dem Schuhgeschäft ja nie mehr raus. *fg*

So genug OT jetzt!

Vioncent, Schlangen sind keine Menschen, sie reagieren eher instinktiv und sind wie schon gesagt neugierig und beobachten alles was vor sich geht.

LG
Seriva
Bei mir ist es auch ein Drama meine Kleine aus dem Terra in die Box zu bekommen! Sie quetscht sich immer in die spalten der Rückwand da bekommst sie nicht raus!:( Einfacher ist es wenn sie in der Wet-Box liegt nur tut sie das meist nicht wenn Fütterungszeit ist!;)
ich machs wie viele andre hier auch
maus raus in nen gefrierbeutel (jetzt da sehr kalt ) auf die lau warme heizung ne weile kurz vorm füttern in warmes wasser ( nicht direkt ) und klappt super seid dem ersten mal bis heute !!!!
Hallöchen :)
ich hab mir meine erste kornnatter gekauft.Das war vor 4 Tagen. Jetzt hab ich ne Frage zur Fütterung weil sie bis jetzt nichts gefressen hat. Und zwar heißt es ja, dass Schlangen unter Stress nichts fressen. Doch warum frisst sie dann in einer Futterbox wenn man sie vorher ersteinmal darein heben muss? Das ist doch auch Stress für sie oder nicht?
Hallo erstmal, willkommen.

Also erstmal sollte man ein neu gekauftes Tier mindestens eine Woche komplett in Ruhe lassen, eben wegen dem Stress. Es klingt so, als hättest du schon versucht, sie zu füttern. Lass es.

Zu der Futterbox: Die Box ist ein beengter Raum und von daher fühlt sich die Schlange darin (im Normalfall) relativ sicher. Manche Schlangen fressen aber auch nur, wenn man die Box mit einem Tuch abdunkelt oder auch nur, wenn kein Mensch im Raum ist. Die sind dann eben etwas sensibler, das kommt wohl auf den Charakter an.
Das Reinheben als solches dauert ja nicht lange (greifen, ein kurzer Check, ob das Tier augenscheinlich fit ist und fertig) und eine daran gewöhnte Schlange wird sich schon aus Vorfreude auf die Mahlzeit davon nicht beunruhigen lassen. :)
und wie soll die temperatur in der box sein?
Na, du solltest sie vielleicht nicht grad im kalten Keller füttern :P, aber wenn sie gleich und normal frisst, ist sie nicht so lange in der Box, dass sie bei Raumtemperatur zu stark auskühlt. Wenn du ne Zahl hören willst, ich hatte zum Füttern immer so 22-24 Grad im Wohnzimmer.


Edit: Und wenn man ein mäkeliges Tier hat, dass man über Nacht mit dem Futtertier in der Box lassen muss, damit es frisst, stellt man halt die Box samt Schlange und Futter ins Terra. So würd ich`s zumindest machen.
15.12.2009 14:37:14: Dieser Beitrag wurde editiert, von mariken
ich hab nen bock zuhause der nur im terra ans futter geht. auch das kann passieren - hab vorher alles probiert abdunkeln, kleinere box usw. nein nur in seinem terra geht er ran - da aber wie schmitz katze.
auf grund der problematik mit dem bodengrund versuch ich ihn dann immer mit der maus auf einen teller zu locken, was auch meist glückt.
wenn nicht laß ich sie auf dem teller und am nächsten tag ist sie weg.

meine anderen fütter ich außerhalb und hau halt mal die heizung ein wenig an, falls es ein wenig kühler in der bude ist.

have a nice day
bluestreak
Weitere Themen