Foren » Forum für Antike Geschichte » Sonstige Themenbereiche » Sonnenrad

„Hakenkreuze”, die keine sind …

Nichts ist wohl strenger verboten im deutschen Kulturraum und auch anderen europäischen Ländern als das Hakenkreuz, die Swastika. In Asien ein heiliges Zeichen – in Europa verabscheut und gefürchtet. Wo irgendwo ein Hakenkreuz oder ein diesem ähnliches Symbol erscheint, muß mit Anzeige und Bestrafung gerechnet werden. Dabei hat so manches, was wie ein „Hakenkreuz” aussieht, nicht das mindeste mit dem Nationalsozialismus zu tun, der ja auch erst im XX. Jahrhundert entstand. Doch manches sieht eben trotzdem wie ein „Hakenkreuz” aus. In Asien ist es den Hindus wie auch den Buddhisten heilig, und sie lassen sich das auch nicht wegnehmen. Im frühgeschichtlichen Europa dürfte das Hakenkreuz (auch als Sonnenrad) eine ähnliche Bedeutung für die germanisch-keltisch-slawischen Völker gehabt haben wie noch heutzutage für die Hindus in Indien. Aber auch für die Buddhisten ganz Ostasiens hat dieses Zeichen segensreiche Bedeutung..

Auch für viele Gnostiker war das Hakenkreuz ein heiliges Zeichen. Dort stand es zugleich für die Entwicklung der kosmischen Zeitalter. Es stellte vier laufende Beine dar, ein Sinnbild für den Lauf der Dinge durch die Weltzeitalter. Das Titelbild eines alten Buchs von Gustav Meyring zeigt solch ein gnostisches Hakenkreuz, was darzustellen heutzutage schwerlich möglich sein würde.

Das Hakenkreuz ist auch bei den frühen Christen ein verbreitetes Zeichen gewesen, an den Wänden der Katakomben zu Rom ist es noch immer da und dort zu erkennen. Es handelte sich um eine Stilisierung des Dornenkreuzes, welches u.a. die Marcioniter verwendeten und aus dem später das griechische Kreuz wurde (das Dornenkreuz ist gleichsam Vorlage für sämtliche Ritterkreuze).

Auch auf der Großen MaKaARa-Scheibe, welche wir in der CN-Galerie dieses Monats in Verkleinerung, aber gut erkennbar abbilden, sind „Hakenkreuze zu sehen: einmal linksdrehend und ein andermal rechtsdrehend – in erster Linie als magische Symbole und Projektionszeichen in der Bedeutung für Diesseits und Jenseits..

Quelle: http://lebendigeethik24.edublogs.org/die-geschichte-des-hakenkreuzes/
Weitere Themen