Foren » Forum ErzieherInnenausbildung » Archiv Forum für Studierende » Ausführlicher Lebenslauf für UNI

Wie kann ich am besten einen ausfürlichen Lebenslauf schreiben,hab es noch nie gemacht,konnte bei Google auch nichts ordentliches finden.Was kommt da alles rein und was auf keinem Fall?
Kann mir jemand helfen?
Danke
>Wie kann ich am besten einen ausfürlichen Lebenslauf schreiben,hab es noch nie gemacht,konnte bei Google auch nichts ordentliches finden.Was kommt da alles rein und was auf keinem Fall?

Mich wundert, dass du für die Uni überhaupt einen Lebenslauf brauchst.

Unter einem ausführlichen Lebenslauf versteht man meines Wissen einen tabellarischen Lebenslauf plus Anhang, d.h. die entsprechenden Schulzeiten, Praktika, Beschäftigungszeiten, Weiterbildungen werden durch Zeugnisse belegt. Bei Schulzeiten allerdings nur Abschlusszeugnisse. Niemand interessiert sich für deine Noten in der 8. Klasse.
>>Wie kann ich am besten einen ausfürlichen Lebenslauf schreiben,hab es noch nie gemacht,konnte bei Google auch nichts ordentliches finden.Was kommt da alles rein und was auf keinem Fall?
>Mich wundert, dass du für die Uni überhaupt einen Lebenslauf brauchst.
>Unter einem ausführlichen Lebenslauf versteht man meines Wissen einen tabellarischen Lebenslauf plus Anhang, d.h. die entsprechenden Schulzeiten, Praktika, Beschäftigungszeiten, Weiterbildungen werden durch Zeugnisse belegt. Bei Schulzeiten allerdings nur Abschlusszeugnisse. Niemand interessiert sich für deine Noten in der 8. Klasse.

Danke,jedoch ist gemeint ein Lebenslauf nicht tabelarisch,sondern halt ausgeschrieben in ganzen Sätzen.Ich hab es auch schon angefangen,bloß ich weiß nicht worauf sie bei so einem Lebenslauf achten,denn die Infos die da drin stehen schon größtenteils auf deren Lebenslaufdatenabriss stehen.Es wiederholt sich halt alles.Es ist eine Ev.Fachhochschule für Sozialpädagogik wo sehr schwer ist ein Pltz zu bekommen.Deswegen möchte ich alles richtig machen.
Unter "Musterbeispiele" findest du auf Seite 4 einen ausgeschriebenen Lebenslauf:
http://www.zukunftschancen.de/z1/bewerbung/z1-bewerbung.htm

Ein etwas epischeres Beispiel findest du hier:
http://users.math.uni-potsdam.de/~oeitner/TABLEBEN/leben2.htm

Hier ist ein weiteres Beispiel:
http://bewerbungshilfe.be.funpic.de/lebenslauf/ausfuehrlicher-lebenslauf-muster.html

Viel Glück

Axel
>Unter "Musterbeispiele" findest du auf Seite 4 einen ausgeschriebenen Lebenslauf:
>http://www.zukunftschancen.de/z1/bewerbung/z1-bewerbung.htm
>Ein etwas epischeres Beispiel findest du hier:
>http://users.math.uni-potsdam.de/~oeitner/TABLEBEN/leben2.htm
>Hier ist ein weiteres Beispiel:
>http://bewerbungshilfe.be.funpic.de/lebenslauf/ausfuehrlicher-lebenslauf-muster.html
>Viel Glück
>Axel

Danke Axel;)
Hallo...
Lebenslauf doppelt? Na und? *g* Es wird der FH oder UNI wohl nicht um deinen Lebenslauf ansich gehen...sondern vielmehr darum, wie du dich ausdrückst, welchen Sprachgebrauch, welche Rechtschreibung, welcher Stil, welche Form etc. du wählst um dich zu präsentieren. Sie hätten dir auch sagen könn: Schreiben sie auf, warum sie zu uns wollen! :-) Ich glaube das ist relativ "wurscht" ob du nun einen Lebenslauf schreiben musst oder was anderes. Hauptsache du drückst dich kurz, knapp aber klar, präzise und verständlich aus.
Bleibe in der Zeit, springe nicht von Ereignis zu Ereignis und strukturiere gut durch, was du schreibst... Gib es jemandem der es Korrektur liest, dem du es vorliest.
Das wird schon! Viel Glück... :-)
>Hallo...
>Lebenslauf doppelt? Na und? *g* Es wird der FH oder UNI wohl nicht um deinen Lebenslauf ansich gehen...sondern vielmehr darum, wie du dich ausdrückst, welchen Sprachgebrauch, welche Rechtschreibung, welcher Stil, welche Form etc. du wählst um dich zu präsentieren. Sie hätten dir auch sagen könn: Schreiben sie auf, warum sie zu uns wollen! :-) Ich glaube das ist relativ "wurscht" ob du nun einen Lebenslauf schreiben musst oder was anderes. Hauptsache du drückst dich kurz, knapp aber klar, präzise und verständlich aus.
>Bleibe in der Zeit, springe nicht von Ereignis zu Ereignis und strukturiere gut durch, was du schreibst... Gib es jemandem der es Korrektur liest, dem du es vorliest.
>Das wird schon! Viel Glück... :-)

Danke Dir,und ganz nebenbei die wollen auch eine schriftliche Begründung für die Bewerbung,es liegt mir echt viel daran nur mein Problem ist daß ich nicht aus Deutschland komme und so gut wie keine Fremdwörter kenne,ich schreibe halt in sehr einfachen dafür aber auch verständlichen Deutsch.Ich hoffe ich packe es.
>nur mein Problem ist daß ich nicht aus Deutschland komme und so gut wie keine Fremdwörter kenne,ich schreibe halt in sehr einfachen dafür aber auch verständlichen Deutsch.

Diesbezüglich würde ich mir keine Sorgen machen. Rumprotzen mit Fremdwörtern zeugt ohnehin nicht von gutem Stil.
>Diesbezüglich würde ich mir keine Sorgen machen. Rumprotzen mit Fremdwörtern zeugt ohnehin nicht von gutem Stil.

Sehe ich auch so! Geb es jemandem zum Korrekturlesen und dann wird das schon! :-)
Weitere Themen